1. Startseite
  2.  » 
  3. Mehrwerte
  4.  » Rollladenpflege

Wartung und Pflege von Rollläden.

Regen, Sturm, Schnee, Blütenstaub oder auch Umwelteinflüsse hinterlassen nach einiger Zeit Rückstände auf den Rollläden und schränken unter Umständen auch die Bedienung ein. Durch die regelmäßige Wartung und Pflege verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Rollläden und sorgen für einen kontinuierlichen Bedienkomfort. Bevor Sie jedoch mit der Wartung starten, stellen Sie bitte unbedingt sicher, dass die Rollläden während der Arbeiten nicht beweget werden. Sofern Sie eine Automatiksteuerung im Einsatz haben, schalten Sie diese bitte aus, auch vor der Fensterreinigung.

 

Wartung

  • Überprüfen Sie Rollläden und Bedienelemente regelmäßig auf eventuelle Beschädigungen sowie Verschleiß.
  • Benutzen Sie die Rollläden nicht, wenn Sie Beschädigungen feststellen.
  • Lassen Sie verschlissene oder beschädigte Teile vom Nordplast-Fachmann austauschen.

 

Reinigung und Pflege

  • Reinigen Sie die seitlichen Führungsschienen mit einem Handfeger oder Besen vor groben Verschmutzungen und arbeiten Sie anschließend mit einem feuchten Tuch nach, um Ablagerungen oder Staub zu entfernen.
  • Im Anschluss können Sie die Führungsschienen mit etwas Schmiermittel, zum Beispiel Silikonfett, schmieren, damit sich die Rollläden wieder leichter und leiser bewegen lassen.
  • Lassen Sie anschließend den Rollladen herunter. Schließen Sie ihn jedoch nicht vollständig, so dass die Licht- bzw. Lüftungsschlitze noch sichtbar sind. Beseitigen Sie nun mit dem Handfeger oder dem Staubsauger den groben Schmutz.
  • Reinigen Sie danach die einzelnen Lamellen mit Wasser oder einer Spülmittellösung und einem weichen Schwamm. Auch ein Mikrofasertuch eignet sich gut. Verwenden Sie auf keinen Fall scharfe oder ätzende Reiniger, da diese die Lamellen zerkratzen oder beschädigen können.
  • Spülen Sie am Schluss mit reichlich klarem Wasser nach, um mögliche Rückstände zu entfernen. Zum Schluss mit einem weichen Tuch trockenreiben. Lassen Sie die Lamellen danach noch etwas weiter trocknen, bevor Sie den Rollladen einfahren, um Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Tipp: Es empfiehlt sich, die Reinigung des Rollladens direkt mit der Fensterreinigung in einem Arbeitsgang zu verbinden.
  • Die Rollladengurte können Sie übrigens ohne Ausbau ebenfalls von Zeit zu Zeit reinigen. Diese verschmutzen oder vergilben durch den täglichen Gebrauch leicht. Dazu den Gurt mit der Spüllösung und einem Tuch Stück für Stück abreiben und reinigen.

 

Allgemeine Tipps:

  • Den Rollladen niemals von Hand hochschieben oder ziehen. Halten Sie den Bewegungsbereich der Rollladen frei von Hindernissen.
  • Bei Sturm oder starkem Wind bitte die Rollläden ganz herunterlassen oder ganz hochziehen.
  • Bei großer Sonneneinstrahlung und Hitze den Rollladen nicht vollständig runterlassen, so dass die Licht- bzw. Lüftungsschlitze noch sichtbar sind, damit Luft durch die Schlitze zirkulieren kann und es nicht zu einem Hitzestau kommt. 
  • Bei Frost bitte beachten, dass Rollladen anfrieren können. Den Rollladen dann keinesfalls mit Gewalt bewegen. Warten Sie mit dem Öffnen oder Schließen, bis der Rollladen wieder abgetaut ist und sich dann wieder normal bewegen lässt.

Sollten Sie Fragen zur Reinigung oder Wartung Ihrer Fenster haben, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!